FAQ – Häufig gestellte Fragen

Stechschutzhandschuhe, Schürzen und Boleros

Reinigung und Pflege Metzger Schürzen

Produkte aus Ringgeflecht müssen unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser, ca. 50°C, unter Zusatz von in der Fleischerei- und Nahrungsmittelindustrie üblichen Reinigungsmitteln, durch kräftiges Abbürsten gereinigt werden. Eine sehr gute Reinigung wird auch erreicht, wenn die Kettenhandschuhe bzw. Metzgerschürzen in einer normalen und/oder branchenüblichen Waschmaschine gewaschen werden. Nachdem das Produkt abgetrocknet ist, muss dieses mit einem in der Nahrungsmittelindustrie üblichen Desinfektionsmittel eingesprüht werden (einige Minuten einwirken lassen). Die Produkte nach der Reinigung an einem trockenen, kühlen und gut belüfteten Ort lagern. Es ist darauf zu achten, nur die in der Nahrungsmittelindustrie üblichen Desinfektionsmittel zu verwenden. Desinfektionsmittel mit zu hohem Chlor- und Säuregehalt können Produkte beschädigen.

Linke Hand - rechte Hand

FAQ

Wahl der RGH (Hand messen)

Schnittschutzhandschuhe sollten nicht zu eng getragen werden, da dies die Flexibilität und Trageeigenschaften einschränkt. Für eine angenehme Passform sollten 5 mm auf den Umfang addiert werden. Sollte unter dem Ringgeflechtshandschuh ein Baumwoll- bzw. Unterziehhandschuh getragen werden, kommen weitere 3 mm Umfang hinzu.

FAQ

Gewichte/Größen: Boleros

Bitte entnehmen Sie die Informationen der Größentabelle auf der Produktseite

Gewichte/Größen: Schürzen

Bitte entnehmen Sie die Informationen der Größentabelle auf der Produktseite

Reparaturen

Stechschutzschürzen und Stechschutzhandschuhe dürfen nur in der vom Hersteller gelieferten Form benutzt werden. Nur in dieser Form entsprechen die Produkte den nationalen und europäischen Anforderungen. Nur fehlerfreie Produkte dürfen bei der Arbeit eingesetzt werden. Notwendige Reparaturen dürfen unter Verwendung von Originalersatzteilen vorgenommen werden. Nur in diesem Fall ist eine fachgerechte Reparatur gewährleistet. Mit dem Original niroflex Reparatur-Service helfen wir unbürokratisch und professionell bei Problemen mit CE-konformen Produkten aus Ringgeflecht.

Farbcodierung

braun = XXS, grün = XS, weiß = S, rot = M, blau = L, orange = XL, olive = XXL

Vertriebspartner In- und Ausland

Internationale Vertriebspartner: Vertrieb
National = regionale Vertriebspartner

MOQ

auf Anfrage

ISO Zertifizierung

ISO 9001

Angetriebene Messer/Sägen

Nein – Ausnahme: easyfit bedingt einsetzbar

Ringgröße Schürzen/Boleros

Beim Einsatz von extrem spitzen Messern wird Ø 4.2 mm empfohlen. Ansonsten Ø 7,0 mm

Lieferzeit

Die meisten Produkte sind ab Lager lieferbar. Bestellungen aus unserem Standardsortiment verlassen noch am gleichen Tag unser Versandzentrum.

Sonderanfertigung

Konfektion individuell für Mensch und Anwendung machbar. Wir entwickeln Ideen und Produkte gemeinsam mit unseren Kunden und kreieren maßgeschneiderte Lösungen, anwendungsorientiert bis ins kleinste Detail.

Schnittschutzhandschuhe

Reinigung und Pflege

Wasch- und Pflegeanleitung
Die Schnittschutzhandschuhe mit normalem Waschprogramm bei nicht mehr als 85°C waschen. Schleudern verringert die Trocknungszeit. Bei Verwendung eines Trockners dürfen Temperatur (max. 70°C) und Trocknungszeit (max. 10 Min.) nicht überschritten werden.
Die Handschuhe sind an einem trockenen Ort zu lagern.

Linke Hand - rechte Hand

FAQ

Wahl der RGH (Hand messen)

FAQ

Was bedeutet Schnittschutz

niroflex schnitthemmende Handschuhe bieten eine hohe Schnitt und Abriebfestigkeit, jedoch keinen Stechschutz. Die Handschuhe dürfen nicht in der Nähe von angetriebenen Klingen, Messern, Sägen oder ähnlichen Werkzeugen eingesetzt werden.

Hautverträglichkeit

Die Handschuhe sind allgemein hautverträglich und sollten bei Verwendung eines handelsüblichen Waschmittels keine Allergien auslösen.

Waschzyklen

Nur fehlerfreie niroflex BlueCut Handschuhe dürfen bei der Arbeit eingesetzt werden. Der Käufer und/oder der Benutzer sind für den fachgerechten Einsatz der Handschuhe verantwortlich. Eine Haftung oder Garantie übernehmen der Hersteller und/oder Verkäufer nicht. Für die Gewährleistung der angegebenen Leistungsstufen wird nach mehr als 20 Waschzyklen keine Garantie übernommen.

Farbcodierung

braun = XXS, grün = XS, weiß = S, rot = M, blau = L, orange = XL, olive = XXL

Vertriebspartner In- und Ausland

Internationale Vertriebspartner: Vertrieb
National = regionale Vertriebspartner

MOQ

10 Stück pro Größe

Angetriebene Messer/Sägen

Nein

Entsorgung

Gebrauchte Handschuhe sind entsprechend der Entsorgungsvorschriften der Verschmutzung und der Vorschriften der örtlichen Behörde zu entsorgen. Unbenutzte Handschuhe können mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Lieferzeit

Die meisten Produkte sind ab Lager lieferbar.

Prüfverfahren zur Ermittlung der Schnittfestigkeit

Coupe Test (EN 388:2003) ist weiterhin Bestandteil der EN 388:2016. Als zusätzlicher Schnittest wurde das Prüfverfahren aus der ISO 13997 in die aktuelle EN 388 integriert. Dieser Test ist aussagekräftiger als der bisherige Coupe Test, da eine tatsächlich gemessene Krafteinwirkung beim Schnitt in Newton (N) angegeben wird. Die Klassifizierung der Schnittschutzklassen erfolgt über die Codierung der Buchstaben A-F, wobei A (2N) die niedrigste und F(30N) die höchste Leistungsstufe darstellt.

Anwendungslösungen

100 Jahre technische Erfahrung in Verbindung mit kritischen Arbeitsbereichen ist die Basis für die Unterstützung unerer Händel und deren Kunden bei der Auswahl des richtigen Produkts für deren Anforderungen. Wir stehen Ihnen für die Beantwortung Iher Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Allergischen Reaktionen

Eine durch Handschuhe ausgelöste allergische Reaktion ist die Reaktion auf Nitrilproteine und/oder in der Herstellung von Handschuhen verwendete Zusatzstoffe. Während die meisten Allergien allgemein leichte Symptome zeigen, kann es bei einem sehr geringen Prozentaneil auch zu ernsthaften Reaktionen kommen.

Handschuhe mit Stulpen

Einen Handschuh mit einer gewissen Stulpenlänge (ca. 40,5 cm) empfehlen wir dann, wenn Sie bis zum Ellbogen geschützt sein wollen. Auch geeignet zum über den Armschützer ziehen.

Wann und wo sollte ich schnittschutzhemmende Handschuhe tragen?

Beim Gebrauch von Handmessern die schnitthemmenden Handschuhe an der schnittguthaltenden Hand und messerführenden Hand tragen.

Sind die Handschuhe geeignet für die lebensmittelverarbeitende Industrie?

Alle unsere Handschuhe eignen sich für die Verwendung in der Lebensmittelverarbeitung und/oder Lebensmittelherstellung.

Was beinhaltet die DIN EN 388:2003

Die Europäische Norm DIN EN 388:2003 beschreibt die Anforderungen, Prüfverfahren und Kennzeichnungen von Schutzhandschuhen hinsichtlich physikalischer und mechanischer Belastungen beim Ausführen von Arbeiten. Diese Norm gilt zusammen mit der Grundnorm DIN EN 420. Die mechanischen Risiken und Belastungen beziehungweise deren Prüfverfahren sind in DIN EN 388:2003 wie folgt definiert: Abriebfestigkeit; Schnittfestigkeit; Reißfestigkeit; Durchstichfestigkeit

Was bedeutet Abriebfestigkeit

Die Abriebfestigkeit wird als die Anzahl der bis zum Durchbruch erforderlichen Zyklen bestimmt. Als Durchbruch gilt derjenige Zustand, bei dem das Prüfmuster so weit abgenutzt ist, dass ein Loch entstanden ist.

Was bedeutet Schnittfestigkeit

Der Wert Schnittfestigkeit basiert auf der Anzahl der erforderlichen Testzyklen für das Zerschneiden des Testhandschuhs mit festgelegter Belastung (5N) und konstanter Geschwindigkeit.

Was bedeutet Reißfestigkeit

Als Reißfestigkeit wird diejenige Kraft definiert, die erforderlich ist, um einen Riss in einem rechteckigen Prüfmuster über die halbe Länge des Prüfmusters weiterzureißen.

Was bedeutet Stichfestigkeit

Als Durchstichkraft wird diejenige Kraft definiert, die erforderlich ist, um ein auf einer Haltevorrichtung befestigtes Prüfmuster mit Hilfe eines Stahlstifts mit festgelegten Maßen zu durchstechen. Dies sollte nicht mit dem unter Verwendung von dünnen Spitzen oder Nadeln durchgeführten Perforieren verwechselt werden.

Kennzeichnung

Die Schutzfunktion gegen mechanische Verletzungen wird mit einem Piktogramm und fünf Ziffern dargestellt. Sie weisen auf die jeweiligen Leistungsstufen hin.

FAQ

Prüfverfahren EN 388:2003

Die bisherige Schnittschutzprüfung für Schnittschutzhandschuhe wird mithilfe des sogenannten Coupe-Tests durchgeführt. Ein rotierendes Kreismesser bewegt sich mit einer definierten Kraft (5N) auf dem Prüfling hin und her und dreht sich gegenläufig zur Bewegung. Die Schärfe der Klinge wird zu Beginn der Prüfung sowie zum Ende der Prüfung über ein Referenzgewebe gemessen. Die Abnutzung der Klinge kann somit bestimmt und im Ergebnis berücksichtigt werden. Der ermittelte Indexwert ergibt sich zum einen aus der Zykluszahl, die benötigt wird, um den Prüfling zu durchschneiden und zum anderen aus dem Abnutzungsgrad der verwendeten Klinge.

Prüfverfahren EN 388:2016/ISO 13997

Im Testverfahren nach der ISO 13997 wird die Haltbarkeit des Handschuhs gegen einen scharfkantigen Gegenstand bei einem einmaligen Kontakt unter einem höheren Kraftaufwand bestimmt. Hierfür bewegt sich eine lange gerade Klinge einmalig über den Prüfling. Dabei wird die minimale Kraft zum Durchschnitt des Prüflings nach 20 Millimetern bestimmt. Das Ergebnis wird in Newton (N) angegeben und anlehnend an den Newtonwert wird der Prüfling in eine Schnittschutzklasse eingeordnet.

DIN EN 407 Schutz gegen thermische Risiken

Schutzhandschuhe, die nach der Norm DIN EN 407 zertifiziert sind, schützen den Träger beispielsweise vor Kontakt- und/oder Strahlungswärme. Die Schutzhandschuhe werden nach folgenden Kriterien klassifiziert und geprüft: Schutz vor Entzündung – Schutz vor Kontaktwärme – Schutz vor Konvektionswärme.

DIN EN 511 Schutz vor Kälte

Die unter der DIN EN 511 zertifizierten Handschuhe sollen den Träger sowohl vor Konvektionskälte (durchdringende Kälte) als auch vor Kontaktkälte (direkte Berührung) schützen. Die einzelnen Aspekte sind in verschiedene Leistungsstufen klassifiziert. Die Leistungsstufen werden mit einer Ziffer von 1 bis 4 neben dem Piktogramm angegeben, wobei 4 die höchte Leistungsstufe umschreibt.